Tag Archives | TV-Show

Neue Transkriptionen erschienen

Der amerikanische Gitarrist Tim Fitzgerald hat ein neues Buch mit Wes-Montgomery-Transkriptionen erarbeitet und vor einigen Monaten veröffentlicht. Das Besondere: Es handelt sich um Transkriptionen eines TV-Auftritts. Die Exaktheit der Noten und Voicings lässt sich somit direkt mit dem Video vergleichen.

Das Buch behandelt das Jazz 625 BBC-Konzert, aufgenommen am 25. März 1965 in England. Es enthält alle Stücke, die auf Video erhältlich sind: Yesterdays, Jingles, ‘Round Midnight (Nur Solo und Kadenz), Twisted Blues, Full House und West Coast Blues (letzteres derzeit nicht auf DVD, s. u.). Im Gegensatz zu der von Ronnie Scott moderierten Show, die auf der Jazz-Icons-DVD zu finden ist, spielt Wes hier mit seinem eigenen Tour-Quartett mit Harold Mabern (p), Arthur Harper (b) und Jimmy Lovelace (dr).

Tim Fitzgerald hat nicht nur sämtliche Soli sowohl als Noten als auch als Tabulatur festgehalten, er hat auch für jedes Solo eine kurze Analyse geschrieben, die interessante Einblicke in die harmonische Welt des Gitarristen gibt (Beispiel hier). Zusätzlich enthält das Buch ein Interview mit Harold Mabern sowie Bilder des Fotografen Lee Tanner. Für mich hört sich das nach einem runden Paket an. Das 80-Seiten-Buch kostet faire 19,95 Dollar, der Versand nach Europa beträgt 13,45 Dollar, wie Tim Fitzgerald mir auf Anfrage mitgeteilt hat. Bezahlt wird einfach per PayPal.

Nun zum weniger schönen Teil der News: Das BBC-Konzert ist derzeit nicht als einzelne, komplette DVD erhältlich, sondern nur verteilt auf zwei DVDs einer „Legends of Jazz“-Reihe. Vol. 1 enthält die Stücke Twisted Blues, Jingles und Yesterdays, Vol. 2 Full House und Round Midnight. Anders als auf der Homepage von Tim Fitzgerald verlinkt, muss/kann man als Europäer wegen des PAL-Formats von der britischen Webseite bestellen. Die DVDs kosten dann je £ 19,95 plus £ 5 für den Versand von zwei DVDs. (Einige Titel sind allerdings auch auf Youtube zu finden). Die reine Audio-Version von Jazz 625 ist übrigens auf der CD Live in Belgium 1965 zu finden.

Eine Transkription der Jazz-Icons-DVD ist laut Tim Fitzgerald übrigens in Planung und wäre sicher eine ebensolche Bereicherung wie das vorliegende Buch!

Update: Wie ich mittlerweile herausgefunden habe, sind die BBC-625-Aufnahmen doch auf einer einzigen DVD erhältlich. Sie heißt „Wes Montgomery in Europe 1965“ (Impro-Jazz IJ 504) und ist bei Amazon lieferbar oder über Ebay neu und oft auch gebraucht zu bekommen.

.

1

Unbekannte Liveaufnahmen von Wes Montgomery

Es gibt noch kleine Überraschungen in der Diskografie von Wes Montgomery: Zum Beispiel die Liveaufnahme aus einer TV-Show im Jahre 1965. Wes spielt mit dem Haus-Trio der Show die zwei Standards „Autumn Leaves“ und „Misty“. Das Trio besteht aus Matt Michaels (p), Danny Pliskow (b) und Art Mardigan (dr). Anhören kann man sich die beiden Stücke auf der Homepage von Dan Pliskow. (Die Seite verhält sich seltsam: Auf dem Mac ist es mir nur unter Safari gelungen, den Player anzusteuern, und zwar mit gedrückter ctrl-Taste.) Wes zeigt eine relaxte Performance und setzt bei „Misty“ den Tremolo-Effekt gekonnt ein. Ein Datum für diese Session ist nicht angegeben.

.

0