RIP Claus Ogerman(n)

Der Arrangeur und Komponist Claus Ogerman ist bereits im März 2016 im Alter von 85 Jahren gestorben. Das wurde aber erst jetzt offiziell bestätigt. Details über sein reiches Wirken kann man bei Spiegel Online nachlesen. Was dort nicht erwähnt wird: Ogerman hat auch mit Wes Montgomery zusammengearbeitet, und zwar an dem großartigen Album "Tequila". Ich habe schon vor einigen Jahren eine Lobeshymne auf diese Aufnahmen geschrieben…

Weiterlesen

One Night in Indy – die Rezension

Mit „One Night in Indy“ legt Resonance Records eine weitere bislang verschollene Aufnahme aus den frühen Jahren Wes Montgomery vor. Was ist darauf zu hören? Wes-Biograph Oliver Dunskus hat die Antwort. Seine Rezension ordnet das Konzert auch in das Wes-Gesamtwerk ein.

[hr]

wesliveWes Montgomery feat. The Eddie Higgins Trio – One Night in Indy

  1. Give Me The Simple Life 9:14
  2. Prelude to a Kiss 5:52
  3. Stompin’ at the Savoy 7:12
  4. Li’l Darling 8:09
  5. Ruby My Dear 8:35
  6. You’d Be So Nice to Come Home to 2:51

[hr]

von Oliver Dunskus

Anfang 2014 verschied der Publizist und Fotograf Duncan Schiedt, der mit der Jazz-Szene von Indianapolis eng verbandelt war, und dem wir eine Reihe von Fotos aus der Zeit verdanken, als Wes Montgomery noch – eher unbekannt – in Indianapolis lebte. Kurz vor seinem Tod steuerte Schiedt einige dieser Bilder für das Album Echoes of Indiana Avenue (Resonance HCD-2011) bei. Bei dieser Gelegenheit drückte er dem Label Chef Zev Feldman ein Tonband in die Hand. (mehr …)

Weiterlesen

One Night in Indy – erscheint Anfang 2016

Der von Resonance Records vor fast einem Jahr angekündigte Live-Mitschnitt aus dem Jahr 1959 – "One Night in Indy" – erscheint am 25. Januar 2016 auf CD. Bereits am 27. November gibt es eine Vinyl-Version, und zwar zur Record-Store-Day’s-Black-Friday-Aktion (also vermutlich wieder nicht in Deutschland). Als Teaser gibt es bei PopMatters bereits ein Stück von dem Album zu hören: "Give me The Simple Live". Der Mitschnitt…

Weiterlesen

A Night In Tunesia – Vorschau auf die neuen Aufnahmen

Das Wall Street Journal berichtet über das neue Wes-Album "In the Beginning" (offiziell im Mai) und lässt schon einmal einen feinen Appetithappen hören: Wes Montgomery mit einer Version von Dizzy Gillespies "A Night in Tunesia". [button link="http://blogs.wsj.com/speakeasy/2015/04/20/wes-montgomerys-take-on-a-night-in-tunisia-unearthed-for-new-collection-exclusive-song/" color="orange"]Zum WSJ[/button]

Weiterlesen

Wer ist der neue Wes?

Indaba Music und Resonance Records suchen den modernen Wes. Welcher Gitarrist zwischen 14 und 33 hat das Zeug dazu? Gefordert werden drei Stücke, eines davon muss ein Wes-Cover sein. In der Jury sitzt unter anderem Pat Martino. Der Sieger bekommt eine Geldprämie und eine Benedetto-Gitarre, das Pat Martino Signature Modell. Außerdem könne die fünf besten in NYC mit Pat Martino auf der Bühne stehen. Wenn das…

Weiterlesen

Neues Wes-Album erscheint Anfang Mai

Das neue Resonance-Album mit bislang unbekannten Wes-Aufnahmen, "In The Beginning", erscheint am 12. Mai, das gab das Label heute bekannt. Gleichzeitig veröffentlichte Resonance ein Video zu den wiederentdeckten Aufnahmen:   https://www.youtube.com/watch?v=1zH3eOdcO7s

Weiterlesen

Do it like Wes …

Wohl auch, weil morgen, am 6. März, der Geburtstag von Wes ist, hat Jazzguitar.be eine neue Lektion veröffentlicht. Das kleine Blues-Solo ist im Stil von Wes gehalten, was finde ich auch ganz gut gelungen ist. Überhaupt bemüht sich Jazzguitar.be in letzter Zeit sehr um den Stil von Wes Montgomery, weshalb ich die Seite immer wieder gerne besuche. Ich verlinke hier nur das Video, aber auf der…

Weiterlesen

R.I.P. Orrin Keepnews & Clark Terry

Zwei wichtige Begleiter Wes Montgomerys sind in der vergangenen Woche gestorben. Der Trompeter Clark Terry ist nach langer Krankheit am 21. Februar 2015 gestorben. Produzent Orrin Keepnews starb am 1. März. Clark Terry und Wes spielten in Europa zusammen, im Jahr 1965, als Wes das einzige Mal außerhalb der USA und Kanadas unterwegs war. Überliefert ist ein Radio-Konzert in den Niederlanden (Mit Clark Terry (tr), Pim Jacobs…

Weiterlesen

Schneller Radio-Tipp: Wes auf WDR3

Heute Abend, also am 6 Februar, sendet WDR3 eine halbe Stunde lang neu aufgetauchte Aufnahmen von Wes. Mit dabei als Experte ist auch Wes-Biograf Oliver Dunskus. Einschalten! Die Doppel-CD "In The Beginning" und das Album "Echoes Of Indiana Avenue" füllen nun die Lücke zwischen den frühen Hampton-Aufnahmen und dem richtigen Debüt "The Wes Montgomery Trio" für Riverside Records 1960. Im Mittelpunkt stehen bislang unveröffentlichte Konzertmitschnitte und…

Weiterlesen

Und noch eine Liveaufnahme von Wes

Resonance Records hören nicht auf, neue Aufnahmen von Wes Montgomery zu entdecken und zu veröffentlichen. Zum Record Store Day gibt es wieder einer Platte, diesmal ein Konzert von 1959. Das Tape war in Besitz des in Indianapolis ansässigen Fotografen Duncan Schiedt. Hammer! Und diesmal scheinen die Aufnahmen beim Record Store Day auch außerhalb der USA erhältlich zu sein. One more Record Store Day exclusive to post.…

Weiterlesen

In The Beginning

Noch mehr Aufnahmen aus den frühen Jahren: Resonance Records haben eine weitere Überraschung für Wes-Fans. Es handelt sich um zwei Konzertaufnahmen, die der Student Philip Kahl in den 1950er Jahren mitschnitt. Wie Jazz Thing bereits gehört hat, sind die Aufnahmen von eher dokumentarischer Qualität. Dafür geben sie einen Einblick in die stilistische Entwicklung von Wes Montgomery in diesen Jahren. In The Beginning wird eine Doppel-CD sein.…

Weiterlesen
Menü schließen