Musik-Manager John Levy gestorben

Devra & John Levy

Devra & John Levy

Der Bassist und spätere Manager zahlreicher Jazz-Musiker John Levy ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Levy, der mit der Tochter von Jim Hall verheiratet war, war auch viele Jahre lang der Manager von Wes Montgomery. In seinen Lebenserinnerungen, die vor einigen Jahren von Devra Hall aufgeschrieben worden sind, erzählt Levy viel über seine Zeit mit Wes. So hatte er sich noch wenige Tage vor Wes Tod mit dem Gitarristen am Flughafen von Phoenix getroffen, um geschäftliche Dinge zu besprechen. Als Bassist spielte Levy in den 1940er Jahren mit Ben Webster, Milt Jackson oder Erroll Garner. 1948 war er dabei, als Billie Holiday ihr berühmtes Comeback-Konzert in der Carnegie Hall gab. 1949 gehörte er zur Band von George Shearing, die er bald darauf auch managte. Als erster freier afroamerikanischer Jazzagent betreute Levy neben Wes Montgomery auch Cannonball Adderley, George Shearing oder Nancy Wilson. 2006 erhielt er die höchste US-Auszeichnung im Bereich Jazz, die NEA Jazz Masters Fellowship. John Levy wäre in drei Monaten 100 Jahre alt geworden.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar