Unbekannte Liveaufnahmen von Wes Montgomery

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Es gibt noch kleine Überraschungen in der Diskografie von Wes Montgomery: Zum Beispiel die Liveaufnahme aus einer TV-Show im Jahre 1965. Wes spielt mit dem Haus-Trio der Show die zwei Standards "Autumn Leaves" und "Misty". Das Trio besteht aus Matt Michaels (p), Danny Pliskow (b) und Art Mardigan (dr). Anhören kann man sich die beiden Stücke auf der Homepage von Dan Pliskow. (Die Seite verhält sich…

WeiterlesenUnbekannte Liveaufnahmen von Wes Montgomery

Stunning images of Wes Montgomery

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür, und als kleines Dankeschön für diejenigen, die regelmäßig auf dieser kleinen Seite vorbeischauen, veröffentliche ich heute hier ein paar Fotos von Wes Montgomery, die die wenigsten bisher gesehen haben dürften.

Wes Montgomery, San Remo 1965 © Roberto Polillo
Wes Montgomery, San Remo 1965 © Roberto Polillo

Obwohl Wes Montgomery in den 1960er Jahren zu den populärsten Jazzmusikern gehörte, gibt es überraschend wenig Fotos von ihm. Es gibt rund zwei Dutzend Motive, die meist benutzt werden, und dann noch ein Reihe von Bildern im Archiv von Corbis – das war’s. Und im Vergleich mit der hohen Kunst der Jazz-Fotografie besitzen die bekannten Bilder von Wes einen, nun ja, eher dokumentarischen Charakter.

Die Fotos von Wes Montgomery, über die ich jetzt bei Flickr gestolpert sind, spielen da qualitativ in einer anderen Liga. (mehr …)

WeiterlesenStunning images of Wes Montgomery

Wes Montgomery – Impressions (Video 1965)

Weil morgen Nikolaus ist, hier ein Video aus dem Jahr 1965, aufgenommen für das belgische Fernsehen auf der einzigen Wes-Tour außerhalb Nordamerikas. John Coltranes Impressions ist eines der Vorzeigestücke im Repertoire des Gitarristen und zeigt, dass Wes musikalisch auf der Höhe der Zeit war. Erst ab 1959/60 haben Miles und Coltrane (Impressions beruht auf den Changes von Miles' So What) die modale Improvisation in den Jazz…

WeiterlesenWes Montgomery – Impressions (Video 1965)

Pat Metheny über Wes Montgomery

"The Pat Metheny Interviews" ist ein neues Buch von Richard Niles. Es handelt sich um die Abschrift eines TV-Features, das Niles 2007 für die BBC produziert hat (Pat Metheny – Bright Size Life). Dabei hat er Metheny, den er aus einer gemeinsame Zeit am Berklee College kennt, mehrmals interviewt. In dem Buch gibt es zwei längere Passagen, in denen Pat über den Einfluss spricht, den Wes Montgomery auf sein Spiel hatte. Ich habe die Passagen auszugsweise übersetzt. Da dies nicht mein Beruf ist, bitte ich einige holprige Formulierungen zu entschuldigen:

WeiterlesenPat Metheny über Wes Montgomery

Vor 50 Jahren: Wes geht nach New York

Ein halbes Jahrhundert ist es her, dass Wes Montgomery den vielleicht wichtigsten Schritt seiner Karriere gegangen ist. Wenige Wochen, nachdem der Produzent Orrin Keepnews nach Indianapolis gereist war, um sich auf Empfehlung von Cannonball Adderley diesen bislang noch unbekannten Gitarristen anzuhören, reist Wes Montgomery nach New York – ausgerüstet mit einem frisch unterzeichneten Plattenvertrag. Am 5. und 6. Oktober steht er erstmals für das Label Riverside…

WeiterlesenVor 50 Jahren: Wes geht nach New York

Vor 40 Jahren: Attila Zollers Tributesong Wild Wild Wes

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Tribute
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Dass die Musik Wes Montgomerys kaum einen Gitarristen unberührt lässt, muss vielleicht nicht extra erwähnt werden. Und so gibt es mittlerweile zahlreiche große oder kleine musikalische Verbeugungen vor dem Meister. Diese hier finde ich persönlich besonders gelungen, und weil sie vor genau 40 Jahren – im Spätsommer 1969 – aufgenommen wurde, ist sie eine Referenz wert! Das Stück "Wild Wild Wes" eröffnet Attila Zollers Album "Gypsy…

WeiterlesenVor 40 Jahren: Attila Zollers Tributesong Wild Wild Wes

Adrian Ingram legt Wes-Biografie neu auf

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Wer etwas mehr über das Leben und Wirken von Wes Montgomery erfahren möchte, als es die üblichen Online-Biografien (vor allem die bewusst armselig gehaltene bei der deutschen Wikipedia) zu bieten haben, muss zu Adrian Ingrams englischsprachiger Biografie greifen. Sie stammt aus dem Jahr 1984 und versammelt die zu diesem Zeitpunkt verfügbaren Informationen. Da Adrian Ingram selbst ein bekannter, hochklassiger Gitarrist ist, enthält seine damalige Arbeit nicht…

WeiterlesenAdrian Ingram legt Wes-Biografie neu auf

Carlos Santana über Wes

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Unter den vielen Weltklasse-Gitarristen, die Wes zu ihren Vorbildern zählen, gehört auch Carlos Santana, selbst einer der einflussreichsten Saitenquäler. Jetzt hat er sich mal wieder in einem Interview kurz dazu geäußert: “In my opinion, good guitarists are those who play from their heart. My favorites are always changing, but I can say that for me the best guitarists ever are Hendrix, Segovia, Wes Montgomery, Buddy Guy…”

WeiterlesenCarlos Santana über Wes

„Buddy“ Montgomery gestorben

Wes Montgomerys jüngerer Bruder Charles "Buddy" Montgomery ist in der vergangenen Woche im Alter von 79 Jahren gestorben. Der Vibraphonist und Pianist bildete gemeinsam mit Wes und Monk die Montgomery Brothers, die Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre diverse Aufnahmen machten und bis zu Wes Tod 1968 immer wieder auftraten. Gemeinsam mit Bruder Monk bildete er außerdem den Kern der Mastersounds, die (zum Teil…

Weiterlesen„Buddy“ Montgomery gestorben

Creed Taylor: Die Beatles flippten aus

Creed Taylor, Produzent der späten Alben Wes Montgomerys, auf die Frage, warum Hubert Laws den Song "Let It Be" ein halbes Jahr vor den Beatles veröffentlichen konnte: JW: But while the song Let It Be was recorded in January 1969, it wasn't released as a single until March 1970, followed by the album in May. How did you get a hold of the song in mid-1969?…

WeiterlesenCreed Taylor: Die Beatles flippten aus

Wes Spieltechnik – Der Mann mit dem Daumen

"The Thumb" heißt eine der Kompositionen von Wes Montgomery, zu finden ist sie auf dem Album Tequila. "Der Daumen", das bezieht sich auf die Art und Weise, wie Wes sein Instrument spielt. Denn anders als die allermeisten Jazzgitarristen benutzte er keinen Pick, sondern den Daumen, um die Saiten anzuschlagen. Diese Technik ist ebenso ungewöhnlich wie typisch für den Autodidakten Montgomery. Was den Sound des Gitarristen so…

WeiterlesenWes Spieltechnik – Der Mann mit dem Daumen

Gitarrist Terrence Brewer huldigt Wes

Gitarrist Terrence Brewer hat sich in der Jazzszene der Bay Area in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Seit seinen beiden Alben "The Calling Vol. 1" und "Vol. 2" ist er samt Trio oder Quartett nicht nur in den Clubs von San Francisco gerne gesehen, sondern auch schon mal bei Google. Ende 2008 ist sein neuestes Album erschienen: Groovin' Wes. Der Untertitel macht eigentlich alles klar:…

WeiterlesenGitarrist Terrence Brewer huldigt Wes