„Buddy“ Montgomery gestorben

Wes Montgomerys jüngerer Bruder Charles "Buddy" Montgomery ist in der vergangenen Woche im Alter von 79 Jahren gestorben. Der Vibraphonist und Pianist bildete gemeinsam mit Wes und Monk die Montgomery Brothers, die Ende der 1950er und Anfang der 1960er Jahre diverse Aufnahmen machten und bis zu Wes Tod 1968 immer wieder auftraten. Gemeinsam mit Bruder Monk bildete er außerdem den Kern der Mastersounds, die (zum Teil…

Weiterlesen „Buddy“ Montgomery gestorben

Creed Taylor: Die Beatles flippten aus

Creed Taylor, Produzent der späten Alben Wes Montgomerys, auf die Frage, warum Hubert Laws den Song "Let It Be" ein halbes Jahr vor den Beatles veröffentlichen konnte: JW: But while the song Let It Be was recorded in January 1969, it wasn't released as a single until March 1970, followed by the album in May. How did you get a hold of the song in mid-1969?…

Weiterlesen Creed Taylor: Die Beatles flippten aus

Wes Spieltechnik – Der Mann mit dem Daumen

"The Thumb" heißt eine der Kompositionen von Wes Montgomery, zu finden ist sie auf dem Album Tequila. "Der Daumen", das bezieht sich auf die Art und Weise, wie Wes sein Instrument spielt. Denn anders als die allermeisten Jazzgitarristen benutzte er keinen Pick, sondern den Daumen, um die Saiten anzuschlagen. Diese Technik ist ebenso ungewöhnlich wie typisch für den Autodidakten Montgomery. Was den Sound des Gitarristen so…

Weiterlesen Wes Spieltechnik – Der Mann mit dem Daumen

Gitarrist Terrence Brewer huldigt Wes

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Tribute
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Gitarrist Terrence Brewer hat sich in der Jazzszene der Bay Area in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht. Seit seinen beiden Alben "The Calling Vol. 1" und "Vol. 2" ist er samt Trio oder Quartett nicht nur in den Clubs von San Francisco gerne gesehen, sondern auch schon mal bei Google. Ende 2008 ist sein neuestes Album erschienen: Groovin' Wes. Der Untertitel macht eigentlich alles klar:…

Weiterlesen Gitarrist Terrence Brewer huldigt Wes

CD-Tipp: The Montgomeryland Sessions

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Eine neue 2-CD-Compilation fasst Aufnahmen der Montgomery Brothers aus den späten 1950er Jahren zusammen: "The Montgomeryland Sessions" (Gambit Records) enthält die kompletten Alben “The Montgomery Brothers & Five Others” (1957), “Montgomeryland” (1958/59) und “The Montgomery Brothers Wes, Buddy & Monk” (1958). Ebenfalls enthalten sind jene Stücke der Mastersounds-LP "Kismet" und des Jon-Hendricks-Albums "A Good Git Together" (1959), auf denen Wes als Solist zu hören ist. Ein…

Weiterlesen CD-Tipp: The Montgomeryland Sessions

Die Europatournee 1965

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Eines der am besten dokumentierten Kapitel im Leben von Wes Montgomery ist sein einziger Aufenthalt in Europa im Frühjahr 1965. Auf dieser kurzen Tour sind zahlreiche Audio- und TV-Aufnahmen erhalten, deren Datierung jedoch teilweise Schwierigkeiten bereitet. Ich habe versucht, die vorhandenen Informationen zu sortieren. Hier entlang …

Weiterlesen Die Europatournee 1965

Freddie Hubbard gestorben

Am 29. Dezember 2008 ist ein weiterer wichtiger Jazz-Musiker gestorben: Freddie Hubbard. Der Trompeter kam, ebenso wie Wes Montgomery, aus Indianapolis. Bereits als 19-Jähriger stand Hubbard erstmals im Studio -- gemeinsam mit den Montgomery Brothers. Auf "The Montgomery Brothers And Five Others" sind der Nachwelt die ersten, noch etwas unsicheren Schritte des Musikers überliefert. Auch für Wes Montgomery war die Schallplatte die erste veröffentlichte Aufnahme seit…

Weiterlesen Freddie Hubbard gestorben

Wes im Kino

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Es gibt eine Reihe guter und bekannter Jazz-Kinofilme, aber taucht eigentlich in einem dieser Filme Wes Montgomery auf? Ich wüsste es nicht. Dafür gibt es jetzt eine Wes-Montgomery-Nebenrolle in der verfilmten Biographie des Country-Gitarristen Hank Garland, die gerade in den US-Kinos anläuft und bereits auf diversen Kinofestivals Preise u. a. für den Soundtrack abgeräumt hat. Auf der Website von Crazy kann man sich einen kurzen –…

Weiterlesen Wes im Kino

CD-Tipp: Groove Brothers

Zwei Aufnahmen, die lange Zeit in meiner Wes-Montgomery-Sammlung fehlten, waren die Alben The Montgomery Brothers von 1960 und The Montgomery Brothers in Canada von 1961. Sie entstanden, als Wes bereits bei Riverside unter Vertrag war, und wurden beim in San Francisco ansässigen Label Fantasy Records veröffentlicht. Jetzt habe ich endlich verstanden, dass es beide Alben für kleines Geld auf einer CD gibt. Die CD heißt Groove…

Weiterlesen CD-Tipp: Groove Brothers

Johnny Griffin gestorben

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Während seiner Karriere bevorzugte Wes Montgomery das Hammond-Trio oder das Quartett mit Piano. Es gibt nur wenige Aufnahmen, bei denen ein Blasinstrument als weiteres Leadinstrument zu hören ist. Zwei dieser seltenen Beispiele sind Full House und Live in Paris. Beide Male ist es der Saxophonist Johnny Griffin, der sich hervorragend in die jeweiligen Bands eingliedert und dem Konzert zusätzliches Feuer verleiht. Auch bei den Oktett-Aufnahmen des…

Weiterlesen Johnny Griffin gestorben

Wes auf Vinyl

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Ich besitze zwar schon seit ewigen Zeiten keinen Plattenspieler mehr, aber es soll ja noch genügend Menschen geben, die auf Vinyl schwören. Okay, für alle analogen Wes-Fans mag es interessant sein, dass Sundazed wieder zwei Alben von Wes Montgomery in Form einer schwarzen Scheibe im Programm hat: Smokin' At The Half Note und Movin' Wes. Ansonsten loht sich ein Blick auf das digitale Programm von Sundazed,…

Weiterlesen Wes auf Vinyl

40. Todestag von Wes Montgomery

Vor 40 Jahren, am 15. Juni 1968, starb Wes Montgomery an einem Herzinfarkt. Er war gerade 45 Jahre alt und stand musikalisch im Zenit seines Erfolges. Wie viele Jazz-Musiker starb Wes Montgomery vor seiner Zeit. Während die meisten aufgrund exzessiven Drogenkonsums den Tod fanden, war es bei Wes eine Mischung aus Jahrzehnten harter Arbeit, ungesunder Lebensweise und vermutlich einer Herzkrankheit, die nicht früh genug oder nicht…

Weiterlesen 40. Todestag von Wes Montgomery